Sanierung

Bonygasse 2

Wien

1. Platz beim 27. Stadterneuerungspreis: „Vom Industrie- zum Wohnbau" - Das von der Premium-Gruppe entwickelte Wohnprojekt Bonygasse 2 in 1120 Wien konnte 2012 die Jury des 27. Wiener Stadterneuerungspreises überzeugen. Ein in über einhundertjähriger Firmengeschichte entstandene Zweckbau einer ehemaligen Metallwarenfabrik bildete als Bestandsobjekt die Basis der Projektentwicklung zu einem Wohngebäude.

Bilder nach Fertigstellung Bonygasse
Bilder nach Fertigstellung Bonygasse

Fein abgestimmt blieben nur jene Gebäudeteile erhalten, die eine optimale Wohnnutzung zulassen. Alle anderen wurden abgerissen und in formaler Weiterführung der Anmutung eines Industriebaus neu errichtet. Im Rahmen einer umfassenden Sanierung der Liegenschaft - mit sensiblen Umgang mit dem Bestand um Alt und Neu zu einem Ganzen zu verschmelzen - erfolgte der Ausbau des Dachgeschosses. Durch die Entwicklung von Maisonettwohnungstypen ab dem 1. Stock, entstand in der Verbindung von je zwei Geschossen die optimale Raumnutzung bei höchster Wohnqualität.

Konzept der Fassadengestaltung:

Durch das betont herausgearbeitete Betonskelett blieb die wesentlich Charakteristik der industriellen Erscheinung des Bauwerks erhalten. Eine fein abgestimmte Transformation zur Wohnbaunutzung erfährt die architektonische Gestik durch breite Holz-Passpartouts und großzügige Fensterverglasungen.

Konzept Wohnräume:

Die Liegenschaft Bonygasse 8 befindet sich im 12. Wiener Bezirk, in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone Meidlinger Hauptstraße und somit wenige Gehminuten von der U-Bahnlinie U6 „Niederhofstraße“ sowie dem Verkehrsknotenpunkt „Philadelphiabrücke“ entfernt. Die mietergefragte Lage verbindet beste Verkehrsanbindung mit sehr guter Infrastruktur.